Forschungsprofil des Instituts für Aufbereitung und Recycling

Das Institut für Aufbereitung und Recycling untersucht Forschungsbelange in der Ressourcenwirtschaft nach einem ganzheitlichen Ansatz. Dabei sind drei Aspekte maßgeblich: Stoffsystemen, Einzelprozesse bis hin zu vollständigen Prozessketten sowie Modellierung und Bewertung. Mit  dieser Herangehensweise führen wir fundierte technisch-wirtschaftliche Untersuchungen zur Planung, Organisation und Bewertung im Bereich sekundärer Rohstoffe durch.

weiterlesen...zu: Forschungsprofil des Instituts für Aufbereitung und Recycling

 

Stoffsysteme

Unter Stoffsystemen verstehen wir Materialien und Materialgemische aus anthropogenen  Quellen, die ein Wertstoffpotential bergen und in der Regel als „Abfall“ gelten. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der mechanischen Aufbereitung und berücksichtigen deren Einfluss auf die nachfolgende technische Prozesskette berücksichtigt.

weiterlesen...zu: Stoffsysteme

 

Prozessketten

Prozessketten werden sowohl in ihrer Gesamtheit als auch in ihren einzelnen Prozessschritten detailliert untersucht. Wir verfügen über langjährige Erfahrung im Prozessdesign, der Entwicklung von verfahrenstechnischen Lösungen und der Beurteilung von Machbarkeiten.

weiterlesen...zu: Prozessketten

 

Modellierung und Bewertung

Trias Modellierung und Bewertung

Die Modellierung und Bewertung eines Prozesses erfolgt durch eine Übertragung empirisch erhobener Daten in mathematische Modelle. Dadurch kann eine Bewertung von einzelnen Prozessschritten oder gesamten Verfahrensketten anhand von theoretischen Ansätzen mit realistischen Wirkungsgraden erfolgen.

weiterlesen...zu: Modellierung und Bewertung

 

Können wir helfen?

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur Verfügung! Wenden Sie sich je nach Bedarf an Institutsleitung, Sekretariat, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder nicht-wissenschaftliches Personal.

weiterlesen...zu: Können wir helfen?

 

Ressourcenkolleg NRW

Zusammen mit anderen Forschungseinrichtung beteiligen wir uns am RessourcenkollegNRW, um interdisziplinäre Forschung zu fördern.

weiterlesen...zu: Ressourcenkolleg NRW

 

Kompetenz Made in Aachen

Als Mitglied im Aachener Kompetenzzentrum für Ressourcentechnologien e.V. leisten wir einen Beitrag zum Pool von über 320 Forschenden an mehr als 20 Einrichtungen.

weiterlesen...zu: Kompetenz Made in Aachen