TönsLM - Landfill Mining

 

ECKDATEN

Niveau: national

Partner: 2 Industrie, 3 Universitäten (6 Institute), 1 Öffentlicher

Dauer: 08.2012-12.2015

PTJ Logo Logo BMBF   Bagger auf Deponie Urheberrecht: Institut für Aufbereitung und Recycling

Seit 2012 forscht das I.A.R. im Bereich „Landfill Mining“. Landfill Mining beschreibt die Ressourcenrückgewinnung aus ehemals auf Deponien abgelagerten Abfällen.

In der Vergangenheit und auch heute noch endet der Entsorgungsweg von Siedlungsabfällen und Schlacken mit der Ablagerung auf Deponien. Diese anthropogenen Lagerstätten können dazu beitragen, den Rohstoffhunger Europas zu stillen und eine sicherere Rohstoffversorgung zu ermöglichen.

Bis jetzt wurde Deponierückbau nur betrieben um Gefahren abzuwehren, wie z. B. eine Verschmutzung von Grundwasser zu verhindern. Der Aspekt der Ressourcenrückgewinnung wird bei Rückbaumaßnahmen nicht berücksichtigt.

Das TönsLM Projekt zielt darauf ab, innovative Prozesse zu entwickeln, um ausgewählte Ressourcen, wie Metalle, Kunststoffe oder hoch-kalorische Fraktionen, aus Siedlungsabfall- und Schlackedeponien zurückgewinnen zu können. Weitere Untersuchungen ermöglichen eine Abschätzung der Verfügbarkeit, Zusammensetzung und Qualität der abgelagerten Abfälle zu erhalten und das Ressourceninventar von Deponien zu berechnen.